Archiv für April 2011

BA/MA-Umstellung des Lehramtes und Lohnkürzungen stoppen! – Für ein Moratorium unterschreiben!

Auf Beschluss der ehemaligen schwarz-gelben Landesregierung soll das Lehramtsstudium in NRW zum kommenden Wintersemester grundsätzlich reformiert werden. Ein entscheidender Punkt der Reform ist, dass das Lehramtsstudium nach dem gleichen Muster auf das Bachelor-Master-System umgestellt werden soll, das sich bei den bereits umgestellten Studiengängen als grundsätzlich lern- und wissenschaftsfeindlich erwiesen hat. An Hochschulen, die bereits einen Modell-BaMa-Studiengang haben, wird das Lehramtsstudium erneut umgestellt. Außerdem soll ein Teil der Bezahlung des Referendariates entfallen.
(mehr…)

Alle Jahre wieder

Wie auch in den letzten Jahren, so will auch dieses Jahr die rechte „Bürgerbewegung Pro Köln“ wieder durch Köln marschieren. Obwohl davon auszugehen ist, dass die TeilnehmerInnen weit unter den von Pro Köln angekündigten 2.000 liegen werden, wird trotzdem zu Protesten aufgerufen. Vom linken …ums Ganze Bündnis bis zur Bratwurstbude gegen Rechts sind alle vertreten. Unten haben wir noch ein paar Links für euch. Natürlich unterstützen wir, die Studierenden in der GEW in NRW, die Proteste gegen den Rassistenverein.

Antifa AK
Dazwischengehen
Wir stellen uns quer (DGB etc.)

1. Mai

BratwurstWir, die Studierenden der GEW NRW schlagen vor, am 1. Mai nach der morgendlichen Bier- und Würstchensause bei den DGB-Veranstaltungen doch am Euromayday in Dortmund zu beteiligen. Da wir wissen, dass diese Haltung innerhalb der DGB-Gewerkschaften höchst umstritten ist, wollen wir auch gleich mitteilen, dass wir hierin keine Konkurrenz zum DGB sehen, sondern eine Ergänzung. Und wer sich jetzt fragt: Was ist die Euromayday? Wie komme ich dahin? Und warum soll ich das tun? – der schaut einfach mal auf http://euromayday.noblogs.org/ vorbei.

Zwangsexmatrikulationen wegen BaMa-Umstellung

Im Rahmen der Umstellung von den klassischen Studiengängen Magister und Diplom auf BaMa werden derzeit in NRW an vielen Hochschulen Studierende zwangsexmatrikuliert, die ihr Vordiplom oder ihre Zwischenprüfung noch nicht gemacht haben.
Dagegen haben sich an der Uni Köln Betroffene organisiert und eine „Unterschriftenkampagne gegen die Abschaffung der klassischen Studiengänge –
Keine Zwangsexmatrikulationen!
“ ins Leben gerufen. Bitte unterschreiben!
Inzwischen bekommen die Betroffenen auch Unterstützung von einigen ASten und dem fzs, der extra eine Webseite zum Thema eingerichtet hat.

Alle – Studierende, ASten, Hochschulgruppen etc. – sollten genau hinsehen, was an ihrer Hochschule geschieht, damit die Betroffenen nicht allein dastehen.
Für ein sinnvolles Studium darf niemand unter Zeitdruck stehen und es kommt auf jede und jeden einzelnen an!